Fahrradtour nach Schriesheim

Relativ regelmäßig fahren ein Freund und ich Fahrrad zusammen. Heute haben wir es mal wieder geschafft eine wirklich schöne Tour zu fahren. Unser Ziel war diesmal Schriesheim, welches nördlich von Heidelberg liegt.

Von Süd-Heidelberg aus kommend sind wir über Neuenheim in den Neckartaler Odenwald hoch geradelt. Nach einem für meine Gefühle längeren Anstieg (etwa 190 Höhenmeter) wurden wir von einem herrlichen Ausblick über die Rheintalebene belohnt.

(weiterlesen …)



Es wird wieder Sommer: Kurzer Lauf bei 30 Grad

Fühle mich gerade wie ein neuer Mensch: Habe nach einem kurzen 5 km Lauf gerade kalt kühl geduscht. Eigentlich hatte ich mir heute einen längeren Lauf vorgenommen, um mal wieder ein wenig mehr Kondition zu bekommen. Aber bei der Hitze, um 21 Uhr immer noch 30°C, konnte ich mich nicht zu mehr motivieren.

(weiterlesen …)



Fahrradtour mit dem Kinderanhänger

Heute an Christi Himmelfahrt, der inoffizielle Vatertag, sind wir zu dritt zu einer kleinen Fahrradtour aufgebrochen. Mit dem neu erstandenen Kinder-Fahrradanhänger und mir als Schleppesel, ging es von Heidelberg Richtung Süden in den Sandhäuser/Walldorfer Wald hinein.

Ich fahre ja ab und an auch Rad, aber so eine Fahrt mit dem Kinderanhänger hat schon fast Trainingscharakter. Zwar nicht auf ebener Strecke, aber Ansteigungen erfordern doch einiges an Muskelkraft.

(weiterlesen …)



Feinde des Läufers Teil 11: Schwitzen in Baumwolle

Gerade bin ich von einer kleinen Lauf-Runde zurückgekommen. Und ich muss sagen: Laufen in Baumwollkleidung bei 27°C ist nicht gerade angenehm.

Grund dieser Erfahrung war, dass all meine Sommer-Funktionskleidung in der “Schmutzigen Wäsche” war. Notgedrungen griff ich dann zu einem alten T-Shirt und einer kurzen Hose. So sah ich zwar aus wie ein Läufer in einem Film, die joggen komischerweise im Fernsehen immer mit alten Uni-Baumwollsachen rum, war aber nach der halben Runde ziemlich nass.

(weiterlesen …)



Knirschende und knackende Gelenke und Knie

Die meisten Läufer und auch Nichtläufer hatten sicherlich schon mal ein knirschen oder knacken in den Knien oder anderen Gelenken. Lutz Balschuweit hat einen interessanten Beitrag zu knirschenden und knackenden Gelenken gefunden, auf den ich auch gern verweisen möchte.

(weiterlesen …)



Knieschmerzen vorbei und super Wetter

Heute konnte ich endlich wieder, ohne Knieschmerzen einen schönen Lauf absolvieren. Nicht nur dass die Schmerzen weg waren, es war auch noch herrliches Wetter. Hier in Heidelberg waren es angenehme 8 Grad. Vor ein paar Tagen waren es noch Minustemperaturen und nun erwachen schon langsam die ersten Frühlingsgefühle, so schnell kann es gehen.

(weiterlesen …)



Leider kein Laufen in der Heimat

Eigentlich wollte ich heute in meiner alten Heimat in Saarbrücken eine schöne Runde an der Saar laufen. Das Wetter war zwar nicht so berauschend, aber davon wollte ich mich nicht abhalten lassen, da ich meine ganzen Laufsachen dabei hatte.

Der Lauf viel aber trotzdem ins Wasser, da ich, gleich von Anfang an, beim Laufen Schmerzen im rechten Knie hatte. Die Schmerzen traten nur beim Laufen auf. Weder beim Gehen noch beim Treppensteigen habe ich vorher etwas gespürt.

(weiterlesen …)



Feuchte oder nasse Laufschuhe trocknen

Nach meinem gestrigen Schneelauf, sind meine Laufschuhe äußerlich Nass und innen Feucht. Im Sommer, nach einem Regenlauf oder wenn man an einer Pfütze nicht vorbeigekommen ist, trocknen die Schuhe in der Regel immer bis zum nächsten Tag. Wem das zu unsicher ist, kann das Trocknen etwas beschleunigen.

(weiterlesen …)



Laufen wenn es schneit

Vor zwei Tagen bin ich das erste Mal bei Schnee gelaufen, heute folgte eine weitere Premiere: Laufen wenn es schneit.

Wie, im letzten Beitrag, angekündigt hatte ich für heute wieder ein Lauftraining geplant und da ich mich Gut fühlte und Zeit hatte, fiel mir auch keine Ausrede ein, wieso ich nicht bei rieselnden Schnee joggen gehen sollte.

(weiterlesen …)



Laufen im Schnee bei minus 4 Grad